Überspringen zu Hauptinhalt
0800 1816249 [email protected]
Strukturierte Daten

Strukturierte Daten

Strukturierte Daten: Erstellung, Implementierung und Wirkung

Viel ungenutztes Potenzial liegt bei so manchen Projekten in der Erstellung und Ausweisung von Inhalten mit strukturierten Daten. Sie verhelfen besonderem Content wie Medien, Veranstaltungen, Personen oder Produkten zu einer besseren Positionierung und Darstellung in Suchmaschinen.

Strukturierte Daten können unter anderem zu sogenannten Rich Snippets führen, die aufgrund Ihrer präsenten Darstellung besonders gern von Usern angeklickt werden.

Was sind strukturierte Daten?

Hinter dem Begriff der strukturierten Daten verstecken sich ergänzende Informationen zu Inhaltselementen einer Website – nicht mehr und nicht weniger. Sie geben zum Beispiel Auskunft über folgende Punkte:

  • Dauer eines Videos
  • Ort und Zeitpunkt einer Veranstaltung
  • kreative Arbeiten wie Musik
  • Rezepten und deren Zutaten
  • Personen und deren Titel und Positionen
  • Organisationen und Unternehmen
  • Erfahrungen und Rezensionen

Diese Informationen werden in vorgegebenen Formaten auf der Website im zu dem jeweiligen Element gehörigen Bereich untergebracht. Bei der Erstellung und Implementierung der notwendigen Tags gilt es einige Richtlinien zu beachten, die von den größten Suchmaschinen gemeinsam standardisiert und auf der Website schema.org aufgeführt sind.

Strukturierte Daten sind für den Besucher einer Website nicht erkennbar und nur über den HTML-Code einsehbar. SEO München, Link Building Services in München.

Welchen Nutzen bringen strukturierte Daten?

Strukturierte Daten ändern den dargestellten Inhalt (zum Beispiel ein Video) nicht, sondern erläutern ihn lediglich näher. Diese Informationen sind für Suchmaschinen eine enorme Hilfe beim Crawlen einer Website.

Wer die Auszeichnung von Content nach den Vorgaben durchführt, wird im besten Fall mit einer optimierten Darstellung des Snippets und besseren Platzierung der Seite belohnt. Rich Snippets bestehen nicht nur aus Title, URL und Description – sie sehen viel wertiger aus und werden deshalb auch häufiger geklickt.

Auf sehenswerten Content kann so viel besser aufmerksam gemacht werden.

In vielen Bereichen werden die Vorteile strukturierter Daten von den Webmastern noch nicht komplett ausgereizt. Abhängig von Ihrer Branche und Konkurrenz könnten Sie sich dementsprechend einen Vorteil gegenüber Ihren Mitbewerbern sichern, indem Sie strukturierte Daten ausweisen.

Je besser Sie die Inhalte Ihrer Website für die Crawler der Suchmaschinen aufbereiten, umso wahrscheinlicher ist eine gute Platzierung. Ein gutes Ranking durch aufbereitete Inhalte kann neben erhöhtem Traffic auch eine gesteigerte Conversion-Rate sowie stärkere Kundenzufriedenheit erwirken.

Welche Inhalte können mit strukturierten Daten versehen werden?

Damit Maschinen die zur Verfügung gestellten Informationen verarbeiten können, müssen die strukturierten Daten in bestimmten Formaten dargestellt werden. Welche Inhaltstypen und dazugehörige Inhaltseigenschaften zur Verfügung stehen sowie zu verwendende Formate und Vokabular, ist auf schema.org übersichtlich aufgestellt.

Auf der Website finden Sie auch Tabellen, für welchen Inhaltstypen welche Eigenschaften aufgeführt werden können und sollten.

Eine kurze Beschreibung erläutert Ihnen den Datentypen noch einmal näher und unter “Expected Type” wird angegeben, welches Format für die jeweilige Information empfohlen wird.

Was ist schema.org?

schema.org wurde durch die Zusammenarbeit der drei größten Suchmaschinen Google, Bing, Yahoo und Yandex entwickelt. Die Auszeichnungssprache (Markup Language) gilt als einheitlicher Standard zur Kennzeichnung von Inhalten und verbessert deren Indexierung durch die Suchmaschinen.

Vorteilhaft ist vor allem, dass bei einer Ausweisung mit schema.org die Beschreibung der Elementtypen für alle (wichtigen) Suchmaschinen gleichzeitig erledigt ist.

Die Informationen auf schema.org stehen alles Webmastern kostenlos zur Verfügung, zudem bietet Google selbst viele Informationen zur korrekten Implementierung der strukturierten Daten an.

Wer mithilfe von schema.org seine Inhalte ausweist, ist auf zukünftige Entwicklungen hinsichtlich Google Algorithmus und Google-eigenen Dienste auf der bestens vorbereitet.

In welcher Form binde ich strukturierte Daten ein?

Der Aufwand zur Implementierung strukturierter Daten ist abhängig vom Inhaltstyp und dem Umfang der Datenergänzung. Am besten lässt sich die Vorgehensweise an Beispielen erklären.

Generell werden drei Typen von Tags zur Einbindung strukturierter Daten verwendet:

  • itemscope: Dieser Tag leitet die strukturierten Daten ein
  • itemtype: Der itemtype-Tag zeigt der Suchmaschine, um welchen Inhaltstypen es sich handelt
  • itemprop: Dieser Tag-Typ kann mehrmals auftauchen und bezeichnet die einzelnen Eigenschaften des Inhaltstypen

Dieser Beitrag hat 0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

An den Anfang scrollen